Home

Archiv für die Kategorie » Sonstiges «

Hilfe gegen Altersflecken – doch Vorsicht: Alle Verfahren haben ihre Vor- und Nachteile

Sonntag, 23. Februar 2014 | Autor:

AltersfleckenBei Altersflecken handelt es sich um harmlose Pigmentstörungen, die eigentlich keiner Behandlung bedürfen. Viele Menschen empfinden sie jedoch als Schönheitsmakel und möchten sie entfernen. Das ist mithilfe von Bleichcremes, Lasertherapien und anderen Verfahren durchaus möglich, jedoch sollten stets sämtliche Vor- und Nachteile bedacht werden.  weiter…

Thema: Gesundheit, Sonstiges | Beitrag kommentieren

Verlauf und die Nachbehandlung einer Augenlaser-Operation

Dienstag, 21. Januar 2014 | Autor:

Die Augenlaser-Operation ist für viele Brillen- und Kontaktlinsenträger ein Traum, welcher eine Fehlsichtigkeit der Augen beheben kann und damit ein Leben ermöglicht, bei dem auf zusätzliche Sehhilfen, sei es die Brille oder Kontaktlinsen verzichtet werden kann. Wie jede Operation, ist aber auch die Augen-OP mit Risiken verbunden. Zudem muss die Entscheidung getroffen werden, ob eine Lasik oder Femto-Lasik Behandlung gewünscht wird – sofern beide Varianten auch beim zuständigen Arzt angeboten werden

Der Unterschied beider Verfahren

lasikFemto-Lasik ist die Weiterentwicklung des bereits etablierten Lasik-Verfahrens. Um zu wissen, worin der Unterschied besteht, muss verstanden werden, was bei dieser Form der Augen-Operationen genau passiert. Damit der Lasik-Laser die Fehlsichtigkeit beheben kann, wird ein rundes, kleines Hornhautdeckelchen präpariert. Das erfolgt aus medizinischer Sicht mit einer Hornhautlamelle, die im Fachjargon auch als „Flap“ bezeichnet wird. Wird die Augen-OP über das Lasik-Verfahren durchgeführt, erfolgt dieser Schritt mit einem Mikromesser, auch Hornhauthobel genannt, also über mechanische Kraft und ein mechanisches Werkzeug.  weiter…

Thema: Gesundheit, Sonstiges | 3 Kommentare

Jünger aussehen – wer möchte das nicht

Mittwoch, 24. Juli 2013 | Autor:

FaltenbehandlungAuch ich komme so langsam in ein Alter in welchem Falten das natürliche Gesichtsbild prägen. Leider ist es in unserer Gesellschaft so, dass faltenfrei mit Attraktivität gleich gesetzt wird. Und so ist es gerade für den weiblichen Part von bedeutender Wichtigkeit in diesem Bereich zu punkten.

Das kleine Wunder „Haut“

Die Haut, als größtes Organ des Menschen, macht in ihrem Leben ganz schön was mit. Mit etwa 10 kg und einer Fläche von fast zwei Quadratmetern bietet sie uns Menschen Schutz vor vielen Umwelteinflüssen. Mit ihren verschiedenen Schichten fungiert die Haut als funktionales Schutzschild. Durch den Säuremantel, der durch Schweiss und Talg gebildet wird, wehrt die Haut beispielsweise Bakterien und chemischen Stoffen ab. Ebenso – und dies stellen wir bei aktuellen Temperaturen um die 30 °C im Schatten beim Schwitzen fest, wird der Wasserhaushalt über dieses Organ reguliert. Leider ist es so, dass gerade aufgrund der Tatsache, dass die Haut als Schutzmantel dient, diese auch besonders extremen Belastungen ausgesetzt ist. Insbesondere durch die UVA Strahlen werden die elastischen Eigenschaften des Bindegewebes beansprucht. Da bleibt es nicht aus, dass die Haut den jugendlichen Zustand nicht all zu lange beibehalten kann. weiter…

Thema: Sonstiges | 5 Kommentare

Implantalogie – der Fachbereich der Zahnheilkunde

Donnerstag, 20. Dezember 2012 | Autor:

zahnimplantate-muenchenDas Teilgebiet der Zahnheilkunde, welche sich mit dem Gebiet des Einsetzens von Zahnimplantaten beschäftigt, ist die Implantalogie. Ein Zahnimplantat ist hierbei im Allgemeinen ein Stift aus Titan, welcher die künstliche Zahnwurzel darstellt. Ein Zahnimplantat ist heute Stand der Technik. Für frühere Methoden, die natürlich auch heute noch praktiziert werden, wie zum Beispiel eine Brücke wurden die benachbarten gesunden Zähne in Mitleidenschaft gezogen, um einen fehlenden Zahn zu ersetzen.Dabei wurden die Zähne rechts und links der Lücke abgeschliffen, um dann einen entsprechenden Brückenkörper einzusetzen.  weiter…

Thema: Sonstiges | Ein Kommentar

Der Ischiasnerv

Mittwoch, 19. Dezember 2012 | Autor:

Der Ischiasnerv ist der längste Nerv im Menschlichen Körper und Verläuft vom Rücken bis runter zum Fuß. Auf Grund seiner Länge Verursacht er bei vielen Menschen Rückenschmerzen im Unteren Rückenbereich kann aber auch Ziehen oder Drücken im Wadenbein Verursachen. Auslöser für Ischiasnerv Schmerzen können viele sein wie zum Beispiel ein Bandscheibenvorfall, dazu aber später mehr.  weiter…

Thema: Sonstiges | Ein Kommentar

Das Wirrwarr um die E-Zigarette

Donnerstag, 13. Dezember 2012 | Autor:

Durch immer stärker durchgreifende Rauchverbote sehen sich Raucher immer stärker der Tatsache ausgesetzt, dass sie entweder mit dem Rauchen aufhören müssen oder aber nach Ersatzmöglichkeiten schauen, um an das benötigte Nikotin zu gelangen. Lange Zeit galt die batteriebetriebene E-Zigarette als die optimale Lösung. Bei einer E-Zigarette wird Liquid, welches aus Aromastoffen, Nikotin und Propylenglykol. Beim Ziehen an der E-Zigarette wird das Liquid durch einen Vaporizer verdampft und gibt dem Raucher so das identische Gefühl, an einer normalen Zigarette zu ziehen und den Rauch zu inhalieren.  weiter…

Thema: Sonstiges | 14 Kommentare

Künstliche Befruchtung im Kinderwunschzentrum

Sonntag, 26. August 2012 | Autor:

Ein Kind ist leider für viele Paare nur ein lang ersehnter Traum, denn bei mehr als 15% der Paaren bleibt der Kinderwunsch unerfüllt. Für die Betroffenen bedeutet dies eine enorme soziale und familiäre Belastung, die nicht selten zu psychischen Problemen und manchmal sogar zur Trennung führt. Die Ursachen für eine Sterilität können beispielsweise hormonelle Störungen oder organische Erkrankungen sein. Bei etwa 90 % der betroffenen Paare liegen körperliche Ursachen zugrunde. In etwa der Hälfte der Fälle sind die Gründe für die Sterilität bei der Frau zu suchen. Zu ca. 40 % liegt die Ursache beim Mann, in 10 % der Fälle bleibt die Sterilitätsursache ungeklärt.  weiter…

Thema: Sonstiges | Beitrag kommentieren

SOZIALE BERUFE kann nicht jeder

Donnerstag, 23. August 2012 | Autor:

Ehemalige Schlecker-Mitarbeiterinnen mal eben im Altenpflegeheim oder in der Kita vorbeigebracht, und schwupps, gibt’s keinen Fachkräftemangel mehr? So ein Blödsinn. Soziale Berufe kann nicht jeder! Und genau das ist auch der Slogan eines neuen Web 2.0-Angebots des Diakonie Bundesverbandes. Hinter „SOZIALE BERUFE kann nicht jeder“ verbirgt sich das Berufsorientierungsportal www.soziale-berufe.com. Jugendliche, die sich für die „Arbeit mit Menschen“ interessieren, finden hier unter anderem je 25 Ausbildungsfilme und Berufetests, einen Ausbildungsstätten-Navigator und ein cooles Street Art Tool, mit dem man Fotoplakate gestalten kann. Aber auch „Fortgeschrittene“ können noch was lernen, zum Beispiel dass man mit einer abgeschlossenen Sozial- oder Pflegeausbildung und einigen Jahren Berufserfahrung zu den sozialen und pflegerischen Bachelorstudiengängen der Ev. Hochschulen zugelassen werden kann. Wer dann noch den Master dranhängt, kann in eine Karriere in der Pflegeforschung oder in der Einrichtungsleitung durchstarten!  weiter…

Thema: Sonstiges | Beitrag kommentieren

Mit einfachen Tricks die Gesundheit erhalten

Montag, 16. Juli 2012 | Autor:

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, jede Jahreszeit ist strapaziös für den Organismus. Im Frühling die Frühjahrsmüdigkeit, im Sommer die Pollen, im Herbst der Wechsel zwischen kalter und warmer Luft und im Winter der Regen oder Schnee. Einmal nasse Füße bekommen und schon fängt die Nase an zu laufen. Doch nicht nur die Jahreszeiten setzen Ihrer Gesundheit zu. Auch falsche Ernährung, schlechter Schlaf und Stress sind Faktoren, die Ihr Immunsystem schwächen und so geradezu eine Eintrittskarte Viren und Bakterien zuwerfen. Doch es gibt einfach und doch geniale Helfer, um sich seine Gesundheit in allen Lebenslagen zu bewahren und mit Hilfe natürlicher Heilmittel die Genesung zu unterstützen, sollte ein Schnupfen doch einmal zu Schaffen machen.  weiter…

Thema: Krankenpflege Allgemein, Sonstiges | Beitrag kommentieren

Mit den richtigen Make-up-Tipps für jeden Anlass perfekt gestylt

Montag, 18. Juni 2012 | Autor:

Mit gut gesetzten, kosmetischen Akzenten kann man sein Aussehen deutlich verbessern. „Gewusst wie“ heißt das Motto für richtig eingesetzte Schminktipps in jedem Alter und für jede Berufsgruppe. Warum nicht auch als Krankenschwester oder -pfleger mit frischem Teint Schwung in die Station bringen. Auch das Klischee der Krankenschwester – Ärzte Beziehungen kommt damit voll auf seine Kosten. 😉  weiter…

Thema: Sonstiges | Ein Kommentar