Neue Krebstherapie lässt hoffen

Zwei Würzburger Forscher haben in Zusammenarbeit mit der Münchner Biotech Firma Micromet AG weltweit zum ersten Mal einen neuen Antikörper zur Krebsbehandlung getestet. Das Antikörpermolekül macht  Krebszellen für das Immunsystem sichtbar. Bereits die ersten Ergebnisse dieser Studie, an der 38 Patienten teilnahmen, haben ergeben, dass die max. Dosierung des Antikörpers bei allen Teilnehmern zu einer Rückbildung der Krebserkrankung geführt hat. Bei drei Betroffenen hat sich die Erkrankung sogar vollständig zurückgebildet. Es werden noch weitere sechs Medikamente gegen akute Leukämie, Magenkrebs sowie Lungen- und Darmkrebs erprobt.

Die aufwendigen Untersuchungsreihen, für die sogar der Aufbau einer Spezialeinheit nötig war, haben sich gelohnt und vielleicht kann schon bald auf diese Art und Weise vielen Menschen im Kampf gegen den Krebs geholfen werden.

Quelle: Radio Gong, BR online

Ähnliche Artikel:

2 Gedanken zu „Neue Krebstherapie lässt hoffen“

  1. Danke für die Hinweise. Die Firma heißt natürlich „Micromet“, sorry, war ein Schreibfehler!
    Klar gibt es schon seit Jahren Antikörper in der Krebsbehandlung, aber jetzt wurden neuartige Antikörper erforscht, das hätte ich wahrscheinlich erwähnen sollen.
    Werde mit bessern!

Schreibe einen Kommentar