Mount Misery – der Wahnsinn geht weiter

Fast zwanzig Jahre nach dem Bestseller „House of God“ ist der Nachfolgeroman Mount Misery von Samuel Shem erschienen. Der an der Harvard Medical School tätige Psychiatrieprofessor Samuel Shem, bzw. eigentlich Dr. Stephen Bergman, präsentiert in diesem Roman seine eigene Fachrichtung erschreckend wahrheitsgetreu, illusionslos und mit enorm viel schwarzem Humor. Es geht mal wieder u.a. um Dr. Roy Basch, der seine Ausbildung in der angesehenen Psychiatrie Mount Misery absolviert und seine beruflichen Ziele und Vorstellungen des öfteren in Frage stellt.
Ich habe das Buch vor längerer Zeit im Sommerurlaub (obwohl ich eigentlich vom Krankenhausalltag abschalten wollte) gelesen und konnte es aufgrund des fesselnden und sehr amüsanten Schreibstils oder auch der Erinnerung an meinen Ausbildungseinsatz in der Psychiatrie nicht aus der Hand legen.

Auch Mount Misery hat genauso wie House of God seine Gesetze:

WeiterlesenMount Misery – der Wahnsinn geht weiter

Kennt HOUSE OF GOD wirklich jeder?

Falls es jemand nicht kennt, der sollte es schnell nachholen! Es lohnt sich wirklich! Kein Buch kommt der Krankenhausrealität so nahe wie House of God. Das Buch ist nicht ohne Grund ein Bestseller.

House of God Bild

Der Klinkalltag wird aus der Sicht von sechs jungen Ärzten, die ihr erstes Jahr im House of God absolvieren, auf sehr amüsante, zynische, sehr wahrheitsgetreue und manchmal auch völlig verzweifelte Art und Weise, beschrieben.

Ich habe das Buch vor vielen Jahren gelesen, viele Tränen dabei gelacht und kann mich heute immer noch an einige sehr einprägende Stellen erinnern. Den Begriff GOMER, den Mucki im vorhergehendem Beitrag schon erwähnte, werde ich ganz sicher nie vergessen.

Sehr beeindruckend waren auch die REGELN DES HOUSE OF GOD:

WeiterlesenKennt HOUSE OF GOD wirklich jeder?