HAPPY BIRTHDAY Penicillin!

Penicillin, eines der ältesten Antibiotika ist am 3. September 80 Jahre alt geworden.
Schon im 19. Jahrhundert waren zahlreiche Wissenschaftler damit beschäftigt wiksame Substanzen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten zu finden. Man stellte schnell fest, dass Mikroben die Auslöser sind und startete dann folglich viele Versuche um Medikamente gegen die tödlichen Erreger herzustellen. Auf dieser Art und Weise ist man Anfang des 20. Jahrhunderts auf Salvarsan, das bei Syphilis angewendet wurde, gestoßen. Die Nebenwirkungen dieses Mittels waren allerdings zu gravierend.
Am 3. Septemer 1928 war es dann soweit. Es kam zu der Entdeckung des Penicillins durch den Bakteriologen Alexander Flemming! Der für die Medizin so wichtige Fund beruht eigentlich auf einem Zufall. Flemming, der sich sehr intensiv mit Staphylokokken beschäftigte, hatte vor seinen Sommerferien in einem feuchten Labor ein Petrieschale, die mit Staphylokokken besiedelt war, beiseite gestellt. Nach der Rückkehr machte er eine erstaunliche Entdeckung: auf dem Nährboden war ein Schimmelpilz gewachsen und in der Nähe des Pilzes hatten sich keine Bakterien vermehrt. Das Penicillin notatum, wie Flemming diese Pilzkultur nannte, war nun geboren. Einige Jahre später konnte man dann dieses Medikament in größeren Mengen synthetisch herstellen.
Das „Wundermittel“ wurde gegen verschiedenste Infektionskrankheiten eingesetzt und rettete vielen Menschen das Leben.

Heutzutage weiß man leider inzwischen, dass Bakterien sehr anpassungsfähig und dadurch nach einer gewissen Zeit auch antibiotikaresisten sind. Der nicht verantwortungsvolle und korrekte Umgang mit Antibiotika und die Vernachlässigung der Hygiene führt in Krankenhäusern zu einem Anstieg der Krankenhausinfektionen mit antibiotikaresinstenten Erregern. Seit ca. 20 Jahren nehmen die Probleme mit multiresistenten Erregern wie beispielsweise dem Methicillinresistentem Staphylococcus aureus (MRSA) erschreckend zu.

Ähnliche Artikel:

3 Gedanken zu „HAPPY BIRTHDAY Penicillin!“

  1. Cool, ich wusste gar nicht dass man fuer Penicillin auch Geburtstag feiern muss. Den Beitrag fand ich gut, ein interessantes Thema muss ich sagen. 🙂

Schreibe einen Kommentar