Home

Wie wirkt Yoga auf gestresste Menschen?

Donnerstag, 29. Dezember 2011 | Autor:

Gerade in der heutigen, sehr schnelllebigen Zeit ist es wichtig, ab und zu zur Ruhe zu kommen und Stress abzubauen. Unser Körper, unser Geist und unsere Seele brauchen dringend diese kleinen regelmäßigen Auszeiten. Viele gönnen sich das nicht oder wissen nicht, wie sie es anstellen sollen. Das ist wahrscheinlich auch der Grund von ständig steigenden Patientenzahlen, die unter dem Burnout-Syndrom leiden.

Eine sehr gute Möglichkeit, dem vorzubeugen, ist regelmäßiges Yoga

Yoga ist eine Lehre, die geistige und körperliche Tätigkeiten umfasst und in Einklang bringen soll.
Spezielle Übungen machen es möglich, sich selbst bewusster zu erleben. Durch die Ruhe der Übungen, zu denen auch Atemübungen gehören, kann jeder lernen, die Bedürfnisse seines Körpers und seines Geistes bewusst zu erkennen und ihnen nachzugeben. Denn nur, wer in Einklang mit sich selbst ist, kann ganz gezielt nach anstrengender Tätigkeit, ob beruflich oder im Alltag, abschalten und sich ausruhen und regenerieren.
Viele Menschen haben diese Fähigkeit verloren. Sie haben zwar irgendwann Feierabend und gehen nach Hause, aber in Gedanken sind sie immer noch mit den Problemen des Tages beschäftigt. Das führt dazu, dass es zu Schlafstörungen kommen kann und der Körper sich nie wirklich erholt. Auf Dauer gesehen ist das sehr belastend für Körper und Seele und führt somit unweigerlich zu dem, was wir im Allgemeinen unter Stress verstehen.

Wer sich für Yoga entscheidet, muss sich zwangsläufig Ausruhen lernen. Für die Dauer einer Unterrichtsstunde muss man ruhig bleiben und sich entspannen. Aufgrund der Konzentrationsübungen und der Ruhe muss man sich auf sein Innerstes konzentrieren. Da ist kein Platz mehr, über Situationen, die sonst mein gesamtes Denken und Handeln bestimmen, nachzudenken.

Mit Yoga findet man wieder zu sich selbst. Und das muss man lernen. Wer sich selbst diese Chance gibt wird sich bald besser fühlen und auch im Alltag besser mit Stress umgehen können. Anfänger sollten sich auf jeden Fall von einem Erfahrenen Yogalehrer begleiten lassen, wie vieles ist dies eine Kunst, die mit Geduld erlernt werden will.

Tipps und Tricks finden Sie auf dem Online-Portal von Yogawishes.

Ähnliche Artikel:

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Sonstiges

Diesen Beitrag kommentieren.

2 Kommentare

  1. […] auch auf das seelische Gleichgewicht. Wer sich zu mehr Aktivität berufen fühlt, findet in Yoga oder Gymnastik oft die perfekte Form, Anstrengung und Alter zu einem angenehmen Gesamtgefühl […]

  2. […] sind, da es erblich bedingt ist. Wenn es reichen würde, sich zum Beispiel besser zu ernähren oder Yoga zu machen, wäre es natürlich viel leichter, aber da es rein genetisch ist, erscheint das Problem […]

Kommentar abgeben