Home

Obst – ein versteckter Dickmacher?

Donnerstag, 22. März 2012 | Autor:

Früchte und Obst erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Sie gelten als gesund und schmecken den meisten Menschen außerordentlich gut. So wird auch von den Experten für Gesundheit empfohlen, jeden Tag Obst zu sich zu nehmen. Neben vielen Vitaminen bieten Früchte dem Konsumenten einige weitere gesunde Nährstoffe an. Übergewichtige Menschen oder Personen die schnell zu Übergewicht neigen, müssen jedoch hier vorsichtig sein. Wieso und welche Risiken es gibt, darüber gibt Ihnen dieser Artikel Auskunft.

Kann Obst dick machen?
Die Antwort ist eindeutig. Sie lautet Ja. So können Sie selbst von Obst Gewicht zunehmen und dick werden. Die Voraussetzung dafür ist aber, dass Sie mehr Früchte und Obst essen, also mehr Kalorien zunehmen, als Ihr eigener Körper verbraucht. Denn Obst enthält neben vielen anderen wertvollen Vitaminen auch Zucker. Jedoch hat Obst im Vergleich zu vielen anderen Produkten eine sehr geringe Energiedichte. Energiedichte bedeutet, welche Kalorienmenge pro 100 g das Nahrungsmittel besitzt. Obst ist hier deshalb sehr weit unten angesiedelt.

Ja es stimmt, dass Obst gesund ist. Und der Fruchtsaft ist ebenfalls gesund. Wenn Sie sich jedoch angewöhnen ständig zwischen den Mahlzeiten Früchte zu essen oder Fruchtsaft zu trinken, kann es wirklich dazu führen, dass Sie zunehmen.

Wieso kann Obst dick machen?

Durch das laufende Angebot an Fruchtzucker, welches durch die Einnahme von Obst bereitgestellt wird, wird im Körper dauerhaft die Produktion von Insulin angekurbelt. Das Ergebnis ist, dass Sie den sogenannten Heißhunger bekommen. Und genauso wie normaler Zucker, ist Fruchtzucker auch ein Zucker und hat eine entsprechende Anzahl an Kalorien.
Da durch das verzehrte Obst viel Zucker ins Blut gelangt, reagiert der Körper mit der Ausschüttung von Insulin. Denn Insulin hilft den Zellen das Zucker aufzunehmen und einen normalen Blutzuckerwert wieder zu erreichen.

Wie kann ich gesund Leben ohne zuzunehmen?

Wer gesund leben möchte sollte regelmäßig Obst essen. Trotzdem ist es empfehlenswert, wenn Sie zu Übergewicht neigen, nicht übermäßig viel Obst und Früchte zu konsumieren. Wer täglich Obst zu sich nimmt, deckte seinen Bedarf ohne Probleme. Dabei wird gelehrt, fünf verschiedene Farben zu sich zu nehmen. Das bezieht sich allerdings auf Obst und Gemüse. Gesunde Früchte helfen Ihnen, Ihre Gesundheit zu stärken.

Ähnliche Artikel:

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Sonstiges

Diesen Beitrag kommentieren.

5 Kommentare

  1. Ich ziehe als Zwischenmahlzeit Gemüsesticks vor. Insbesondere Möhren und Fenchel stehen da ganz oben auf meiner Liste.

    Übrigends: Alte Obstsorten enthalten oft weniger Zucker als moderne Züchtungen. Einfach mal auf dem Markt oder im Bioladen nach Alternativen schauen!

  2. 2
    Greg 

    Oh nein….und ich dachte immer mit Obst kann man nix falschen, aber wirklich gar nix 🙂 Mein Weltbild ist dahin… 🙂 Brauch eine Krankenschwester!

  3. Wieviel Obst wäre denn dann zu viel? Also ich essen morgens zum Müsli meist einen Apfel oder eine Banane oder eine Kiwi und dann am Nachmittag, wenn ich so ein kleines Tief im Büro habe, wieder einen Apfel oder eine Banane oder Orange oder sowas. Ist das bereits zuviel?
    Danke für die Antwort!

  4. 4
    Tim 

    Nicht Obst, sondern zu viele Kalorien machen dick! Dass man nicht kiloweise Obst in sich hineinschaufeln kann, ohne an Gewicht zuzunehmen, sollte doch keine Überraschung sein. Obst ist und bleibt gesund und ist nach wie vor auf den meisten Speiseplänen (wie auch Gemüse) deutlich zu selten zu finden! Der Rat an Übergewichtige weniger Obst zu essen gibt ein schlechtes Bild ab…

  5. 5
    Luca 

    Ich hatte auch schon mal davon gehört das Obst dick machen soll habe es aber erst nicht wirklich glauben können. Bin allerdings durch euren Beitrag eines besseren belehrt worden vielen Dank dafür 🙂

Kommentar abgeben