Schließmuskelfunktion per Knopfdruck

In Deutschland leben rund 100.000 Menschen mit einem künstlichem Darmausgang und müssen erhebliche Einschränkungen ihrer Lebensqualität hinnehmen. Es gibt allerdings inzwischen gute Aussichten auf Verbesserung der belastenden Situation.
Im Helios St. Josefs Hospital in Bochum ist den Chirurgen mittlerweile schon bei drei Patienten eine vielversprechende OP gelungen. Den Betroffenen wurde eine künstliche Schließmuskel-Prothese über dem Schambein implantiert. Das System besteht aus einem Ventilmechanismus, das komplett unter der Haut eingesetzt wird. Der Patient kann durch Ertasten und Drücken eines Knopfes den künstlichen Darmausgang öffnen und schließen.
Die bereits operierten Patienten sind sehr zufrieden und haben deutlich an Lebensqualität gewonnen. Die Übernahme der Kosten durch Krankenkassen muss in Einzelfällen noch geklärt werden.

Auf der Seite des Helios St. Josef Hospitals gibt es für Interessierte aufführliche Informationen zu diesem Thema.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar