Home

Mit ein paar Klicks zum Pflegeplatz

Sonntag, 27. Juli 2008 | Autor:

Das nenne ich Fortschritt, auch wenn es nicht die erste Börse dieser Art ist! Laut der Main Post vom 23.07.08 hat der Landkreis Kissingen nun eine eigene Pflegebörse in Internet eingerichtet. Das stelle ich mir für alle Angehörigen, Sozialdienste und Ärzte, die mit der nicht immer einfachen und enorm zeitaufwendigen Pflegeplatzsuche belastet sind, wahnsinnig hilfreich vor.

Man hat hier die Möglichkeit auf einem Blick alle Pflegeeinrichtungen und den aktuellen Status bzw. die freien Plätze und die dazugehörigen Leistungen zu sehen.
Hier könnt ihr euch die Pflegebörse des Landkreises Kissingen anschauen.

Die freien Kapazitäten bezüglich der Pflegeplätze und anderer sozialer Einrichtungen für kranke, alte und behinderte Menschen sind allerdings auch in der Pflegebörse für Unterfranken bzw. Bayern erfasst.

Bei meinen Recherchen zu diesem Beitrag bin ich noch auf die Münchner und die „überregionale“ Pflegeböse gestoßen und habe mir auch diese ganz genau angeschaut. Zusammenfassend muss ich feststellen, dass mir die Pflegebörse Unterfranken am besten gefällt. Sie ist einfach gegliedert und gestaltet, somit sehr übersichtlich und man kommt wirklich sehr schnell zu einem aussagekräftigen Ergebnis. Von der überregionalen Pflegebörse war ich ein wenig enttäuscht. Momentan sind dort z.B. nur drei Postleitzahlengebiete vertreten, das finde ich ein wenig schwach. Außerdem dauert die Suche für einen Angehörigen, der wenig Zeit hat, viel zu lange.

Da sieht man mal wieder, dass das Internet in der heutigen Zeit manchmal doch ganz sinnvoll ist.

Mir stell sich nur die Frage, warum nutzen die Ärzte diese Möglichkeit nicht bzw. viel zu selten?

Kennt ihr noch andere Pflegebörsen?

Ähnliche Artikel:

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Krankenpflege Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben