Home

Ihre persönliche Strategie für die Jobsuche als Krankenschwester

Mittwoch, 29. Oktober 2014 | Autor:

StellenboerseDas Gesundheitswesen ist allen Unkenrufen zum Trotz noch immer ein Wirtschaftssektor, der jährlich um mehrere Prozent wächst. Dies gilt auch für den Klinikbereich: Die meisten Hospitäler sind heute privat geführte Unternehmen, die Gewinne erwirtschaften und mit Plakaten für ihre Dienstleistungen werben. Entsprechend groß ist der Bedarf an qualifizierten Fachkräften, die sich um die Versorgung der Patienten kümmern.

Im Rhein-Main-Gebiet ist der Wettbewerb unter den Kliniken noch härter als in anderen Teilen der Republik. In einem Umkreis von rund 50 Kilometern machen sich die Häuser gegenseitig mit Komplettangeboten Konkurrenz. Für Gesundheitspolitiker ist dies Anlass zur Sorge. Nicht so für ausgebildete Krankenschwestern: Sie können unter einer Vielzahl potenzieller Arbeitgeber wählen.

Um eine Anstellung als Krankenpflegerin zu finden, genügt häufig ein Blick in lokale Tageszeitungen. In der Regel schalten die Kliniken großformatige Anzeigen, in denen gezielt Fachkräfte angeworben werden. Ideal ist es, wenn Sie über Berufserfahrung in dem genannten Fachgebiet verfügen. Andererseits ist es durchaus möglich, sich schnell in eine neue Aufgabe hineinzufinden. Entscheidend ist, dass die Einarbeitung von fähigen Mitarbeitern vorgenommen wird, die sich in ihrem Arbeitsbereich auskennen.

Soziale Netzwerke sind ebenfalls dazu geeignet, einen Job als Krankenschwester im Frankfurter Raum zu finden. Auf Plattformen wie Facebook und StudiVZ sind viele Fachkräfte und Auszubildende registriert, die sich über berufliche Themen austauschen. Wenn irgendwo eine Stelle frei wird, können Sie zugreifen, bevor die Klinik eine Anzeige schaltet: Bitten Sie Ihre Bekannten, bei den Verantwortlichen ein gutes Wort für Sie einzulegen. Diese Art der Jobsuche ist effektiver, als man denkt: Zuverlässiges Personal ist rar –  Personalverantwortliche greifen daher gerne auf Bewerber zurück, die ihnen von eigenen Mitarbeitern empfohlen werden.

Ein weiteres Mittel, um eine neue Anstellung zu finden, sind Jobsuchportale im Internet. Um auf die Angebote zugreifen zu können, ist zumeist eine vorherige Registrierung erforderlich. Scheuen Sie sich nicht, diese zusätzliche Zeit zu investieren – es könnte sich auszahlen. Suchen Sie systematisch nach Stellen in ihrer Nähe und konzentrieren Sie sich auf Inserate, die erkennen lassen, dass den Angestellten Wertschätzung entgegengebracht wird. Gerade in Kliniken ist es von großer Bedeutung, dass das Arbeitsumfeld stimmt und man nicht schon in den ersten Monaten gezwungen ist, sich zu verausgaben.
Als Königsweg zu einem Job im Gesundheitswesen gelten Suchmaschinen wie jobtonic.de. Derartige Tools listen alle verfügbaren Stellenangebote als Krankenschwester in Frankfurt untereinander auf und bieten der Nutzerin die Möglichkeit, die Ergebnisse nach Einstelldatum und anderen Kriterien zu sortieren. Zudem gibt es die Option, sich aktuelle Stelleninserate per E-Mail schicken zu lassen. Auf diese Weise verpasst man kein Jobangebot und hält sich über die Entwicklung des Arbeitsmarktes auf dem Laufenden.

Ähnliche Artikel:

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Jobbörse

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben